Kartenpunkte

Karte anzeigen

Clever Heizen

31.01.2018


In Österreich sind rund 600.000 Heizkessel in Betrieb, die zwischen 15 und 30 Jahre alt sind und somit nicht mehr effizient laufen bzw. in den nächsten Jahren ausgetauscht werden müssen. Zählt auch der eigene Heizkessel dazu, kann eine Optimierung, eine Sanierung oder der Umstieg auf erneuerbare Wärme Heizkosten und erheblich CO2-Emissionen sparen. Dafür bietet die Klimaschutzinitiative klimaaktiv des BMLFUW unabhängige Information und Beratung, um das passende Heizsystem zu finden – mit Tipps und Qualitätsstandards für gute Wärme, die außerdem Geld sparen.

Gut gedämmt ist halb gewonnen
Welches Heizsystem das richtige ist, hängt auch maßgeblich von der Bauqualität des Gebäudes ab. Eine hohe Speicherdämmung trägt zum Beispiel wesentlich zur Senkung der Heizkosten bei. So benötigen Gebäude mit moderner Dämmung und Wärmeschutzfenstern in vielen Fällen um zwei Drittel weniger Heizenergie. Ein wohl überlegtes Sanierungskonzept spart aber nicht nur Kosten, sondern macht Wohnen auch angenehmer.

Optimieren oder tauschen?
Es muss nicht immer ein Heizungstausch sein - auch wesentlich einfachere und kostengünstigere Maßnahmen können die Energiekosten um bis zu 15 Prozent senken. In jedem Fall lohnt es sich, einen Blick in den Heizungskeller und die Heizkörper zu werfen. Mit dem Heizungs-Check von klimaaktiv helfen Profis bei der Optimierung von bestehenden Heizungsanlagen.

Welches Heizsystem passt?
Ob Wärmepumpe oder Pelletskessel, ob Kachelofen-Ganzhausheizung oder Solaranlage auf dem Dach – Heizen mit erneuerbarer Energie ist einfach und technisch ausgereift. Neben persönlichen Vorlieben spielt bei der Auswahl einer Heizung das Gebäude eine wesentliche Rolle. Die klimaaktiv Heizungsmatrix bezieht beide Aspekte mit ein und hilft bei der Entscheidung.

Weitere Tipps zum Energiesparen
Neben der Wahl des passenden Heizsystems gibt es auch kleinere Maßnahmen, damit die Heizung kostensparend und lange läuft. Dazu zählen die Raumtemperatur vor allem in Schlafzimmer oder unbenutzten Räumen abzusenken, stoß zu lüften statt Fenster zu kippen, Heizkörper zu entlüften und die Heizungsanlage regelmäßig warten zu lassen.

Wissen testen und gewinnen
Für alle Energiesparerinnen und Energiesparer sowie Heizprofis gibt es außerdem die Möglichkeit ihr Wissen zu testen und tolle Preise zum Thema Heizen im Wert von insgesamt fast 20.000 Euro zu gewinnen. Also, ran an die Tasten und die Fragen rund um Solarenergie, Pelletsheizung und Wärmepumpe beantworten.

Alle klimaaktiv Service-Tools, noch mehr Tipps, Informationen und Kontakte sowie das klimaaktiv Heizen-Gewinnspiel befinden sich auf: www.klimaaktiv.at/heizen

telefonischer Kontakt

Tel.: 02688/72100
Mobil: 0664/1442990
Fax: 02688/721004

Postadresse

Landstraße 3, 7034 Zillingtal, Österreich

Öffnungszeiten Gemeindeamt

Mo08:00−12:0012:30−19:00
Di−Do08:00−12:0012:30−16:00
Fr08:00−13:00

Termine Müllabfuhr

Finden Sie ganz bequem die nächsten Termine der Müllabfuhr.

E-Mail

post@zillingtal.bgld.gv.at