Gemeinsam sicher gegen Gewalt in der Privatsphäre

Veröffentlicht am 10.05.2021
Gewalt gegen Frauen passiert meist dort, wo man sich sicher und geborgen fühlen sollte – in den eigenen vier Wänden. Die Statistik belegt: Opfer von Gewalt in der Privatsphäre sind in den meisten Fällen Frauen, Kinder und &a…

Gewalt gegen Frauen passiert meist dort, wo man sich sicher und geborgen fühlen sollte – in den eigenen vier Wänden. Die Statistik belegt: Opfer von Gewalt in der Privatsphäre sind in den meisten Fällen Frauen, Kinder und ältere Menschen. Gewalt wird nicht nur körperlich, sondern oft auch in subtileren Formen psychisch ausgeübt. Hier handelt es sich meist nicht um ein einzelnes Vorkommnis. Die Verhaltensweisen und Strategien des Gefährders sind meist nicht von alleine zu stoppen, oft hilft hier nur Hilfe von außen durch professionelle Beratung und Betreuung durch Hilfseinrichtungen und Beratungsstellen wie Gewaltschutzzentrum Burgenland www.gewaltschutzzentrum.at, www.frauenhausburgenland.at oder www.frauenhelpline.at – Tel. 0800 222 555. Im Notfall jedoch immer die Polizei unter 133 rufen

/uploads/photos/news/xsmall-59297d4dc107d1db4d1cb626639a0469.PNG