Vorstellung des Langsam Geh Treffs beim Symposium "Wer rastet, der rostet - Gesund und fit im Alter"

Beim Symposium "Wer rastet, der rostet - Gesund und fit im Alter" am 22. Oktober 2013 bei der Burgenländischen Landesregierung wurde auch der Langsam Geh-Treff, initiiert vom Sozialnetzwerk Zillingtal vorgestellt, bei dem sich SeniorIn…
Beim Symposium "Wer rastet, der rostet - Gesund und fit im Alter" am 22. Oktober 2013 bei der Burgenländischen Landesregierung wurde auch der Langsam Geh-Treff, initiiert vom Sozialnetzwerk Zillingtal vorgestellt, bei dem sich SeniorInnen mit oder ohne Gehhilfen zum gemeinsamen Gehen treffen und anschließend bei Kaffee und Kuchen zusammensetzen.

„Alt werden bei guter Gesundheit“ - dieser Wunsch geht in unserer
Gesellschaft für immer mehr Menschen in Erfüllung. Prävention und
Gesundheitsförderung sowie die Möglichkeit des Zugangs zu den
entsprechenden Angeboten sind die Basis dafür, dass jede Frau und jeder Mann sein Leben im Alter so zufrieden und selbständig wie möglich gestalten kann.

Beim Symposion des Bgld. Landesseniorenbeirates auf Initiative von
Soziallandesrat Dr. Peter Rezar wurden interessante Projekte zum Thema Gesundheitsförderung vorgestellt.

Mag. Brigitte Wolf, PGA: „Service Gesundes Dorf – Angebote und Projekte“

Initiativen in Gemeinden:
Projekt Zillingtal: „Die Pille zur Gesundheitsprophylaxe“
Projekt Neusiedl/See: „Fit im Alter bleiben!“

Dr.in Gabriele Mittermayer, Gemeindeärztin Hirm/Antau: „60 plus – mitten
im Leben“

Univ.Prof. Dr. Michael Kunze, Sozialmediziner: „Wie werde ich 100 Jahre
alt?“

Moderation: Mag. Cornelia Krajasits, ÖIR-Projekthaus GmbH